Unterstützung bei:

  • Lernstörungen durch den Abbau von Blockaden im Gehirn, beispielsweise bei Rechen- und Leseschwächen

  • Prüfungsstress, Überaktivität und Gedächtnisschwächen

  • seelische Belastungszustände

  • Schlafstörungen, Nervosität, Angstzustände

  • Überforderungen im privaten oder beruflichen Alltag

  • Förderung von Heilungsprozessen, wenn schon körperliche 

    Symptome aufgetreten sind, z.B.: Rückenbeschwerden,

    Kopfschmerzen, Übergewicht, Muskelverspannungen, Überreaktionen

  • im Sportbereich zur Vorbereitung auf Wettkämpfe oder auch  zur Unterstützung bei körperlichen Beschwerden

  • Herausforderungen im Beruf, z.B. Antritt einer neuen Stelle